Wir sind wieder unterwegs
mit dem Rad

Rurufer Radweg im Juli 2021

VORAB EIN WICHTIGER HINWEIS AUFGRUND DER HOCHWASSERSCHÄDEN ENTLANG DER RUR: 

Bedingt durch die entstandenen Hochwasserschäden entlang der Rur kann es zu Sperrungen, Umleitungen oder anderen Behinderung kommen. Die in unserem Video dargestellte Qualität des Rurufer-Radwegs wird abschnittsweise sehr eingeschränkt sein. Unsere Tour fand am 2., 3. und 4. Juli 2021 statt, also vor dem Hochwasserereignis am 15.07.2021. Wir empfehlen, vor Antritt einer geplanten Tour Informationen einzuholen. Weitere Informationen befinden sich auf der Webseite der Grünmetropole e.V.: www.rurufer-radweg.de

HIER UNSER BERICHT:

Wir sind wieder unterwegs auf dem Rurufer Radweg, drei Tage durch drei Länder in drei Sprachen. 

Wir starten in der Botrange in Belgien. Über das Hohe Venn rollen wir hinunter über die deutsch-belgische Grenze bis nach Monschau. Unsere Tagesetappe endet am Rursee bei Heimbach.

Etappe 2 führt uns über Nideggen nach Kreuzau. Dort verlassen wir die Eifel und folgen weiter der Rur über Düren, Jülich, Linnich und Hückelhoven bis nach Heinsberg, wo wir übernachten.

Mit Etappe 3 erreichen wir die Niederlande.
Der Name der Stadt Roermond erklärt, dass dort die Rur in die Maas mündet.
Dort endet auch der Rurufer Radweg.
Anschließend nehmen wir Euch noch ein Stückchen mit auf unseren Heimweg nach Brüggen.

Der Rurufer Radweg begleitet den Fluß auf einer Länge von 180 km. Die Rur selber ist 165 km lang. Die Quellhöhe der Rur wird mit rund 660 m Seehöhe angegeben, die Mündungshöhe in Roermond mit 17 m.

Ungefähr seit dem Jahr 1900 wird die Eifelruhr ohne "h" geschrieben, 
um sie zumindest in ihrer Schreibweise von der sauerländischen Ruhr zu unterscheiden.
Ein Relikt der alten Schreibweise mit "h" ist noch erkennbar an Ortsnamen wie Einruhr oder Erkensruhr.

Entlang der Strecke wurden interaktive Rast- und Erlebnisstationen eingerichtet.
Säulen und Figuren aus Stahl berichten über die Zeitgeschichte des jeweiligen Ortes.

Die Route verläuft meistens am Ufer entlang auf Feld- und Waldwegen, zum Teil auch asphaltiert. Auf der überwiegend abschüssigen Strecke befinden sich auch Abschnitte mit Steigungen. Die Beschilderung ist hin- und wieder lückenhaft. Eine begleitende Navigationshilfe ist auf dieser Route daher sehr zu empfehlen. 


Meistens wird von der Botrange aus gestartet. Es gibt Shuttlebusse und Unternehmen, die z. B. Radler vom Aachener Hauptbahnhof ins Hohe Venn bringen. 

Der Rurufer Radweg ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Das Prädikat "Premium" können wir nur bestätigen, trotz des Optimierungsbedarfs bzgl. der fehlenden und teilweise falschen Routenkennzeichnung.


Ahr Radweg im Mai 2021

Sechs Wochen vor der entsetzlichen Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands sind wir den Ahrradweg gefahren und durften die heile Welt an der Ahr noch erleben. Es schmerzt uns sehr zu sehen, wie binnen weniger Stunden Lebenswerke vernichtet wurden. Gleichzeitig sehen wir, wie viele Menschen vor Ort helfen und anpacken. Wir beobachten auf Youtube täglich den weiteren Fortgang der Hilfs- und Aufbauarbeiten. Die Ahr wird in wenigen Jahren wieder aufgebaut sein. Dennoch wird der 15. Juli 2021 uns allen in Erinnerung bleiben.

HIER UNSER BERICHT:

Die Wetteraussichten waren nicht vielversprechend. Wir blieben dennoch optimistisch.

Die Bahnfahrt von Köln nach Blankenheim Wald dauerte ungefähr 70 Minuten.
Die Blankenheimer Altstadt ist rund 5 km vom Bahnhof entfernt.

In den Kellergewölben eines Fachwerkhauses entspringt die Ahr auf einer Höhe von 474 Metern über Normal Null. Hier beginnt auch der beliebte Fernwanderweg Ahrsteig, der - wie der Ahrradweg - bis zur Rheinmündung bei Remagen führt. 

Über weite Strecken verläuft der Ahr-Radweg über ehemalige Bahntrassen. Die Strecken sind meistens asphaltiert oder gut geschottert. Mit Gefälle und Rückenwind kommen wir sehr gut voran. An den Regen haben wir uns schnell gewöhnt.

In Ahrdorf verlassen wir die Ahr für einen Abstecher zu den Wasserfällen Dreimühlen bei Üxheim. Zurück an der Ahr lassen wir uns runterrollen bis nach Insul, wo wir übernachten. Die erste Etappe ist 49 km lang.

Etappe zwei starten wir in Insul. Über Hönningen und Ahrbrück erreichen wir Altenahr. Weiter geht's über Dernau, Ahrweiler, Bad Neuenahr und Bad Bodendorf bis zur Ahrmündung in Remagen-Kripp. Die zweite Etappe ist 47 km lang. 

Wir sind wir insgesamt 98 Kilometer gefahren inklusive Abstecher.


Von Linz nach Köln im Mai 2021

Wir haben das Ahrtal hinter uns gelassen und bleiben im Regenmodus. Über Linz am Rhein und Erpel erreichen wir unsere Unterkunft in Unkel.

Am nächsten Morgen ziehen wir weiter nordwärts. Wir verlassen Rheinland-Pfalz kurz vor Bad Honnef. In Königswinter wechseln wir mit der Fähre auf das linke Rheinufer. Vorbei an Bad Godesberg und den Rheinauen erreichen wir die Bundesstadt Bonn.

Entschieden setzen wir unsere Fahrt nach Köln fort. Wir entdecken die Orte Uedorf, Widdig, Urfeld und die Raffinerien in Wesseling und Godorf. Nach einer Pause in Rodenkirchen erreichen wir nach 66 nassen Kilometern unser Ziel in Köln.

Wir haben uns auch auf diesem Abschnitt vom Wetter die Laune nicht verderben lassen.

Lahntalradweg im Juni 2020

Wir berichten über den Lahntalradweg inklusive unsere Anreise zur Lahnquelle und die eigentliche Etappe von der Lahnquelle bei Netphen bis nach Marburg. Am zweiten Tag lernten wir die äußerst sehenswerte Städtchen Wetzlar und Weilburg mit seiner Schlossanlage kennen. Die dritte Etappe führt über über Runkel, Limburg und Diez nach Bad Ems. Bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein waren es nur noch wenige Kilometer. Eine Weiterreise entlang des Rheins ließen wir wetterbedingt ausfallen.

Etappe 1

Wir berichten über unsere Anreise und die erste Etappe von der Lahnquelle über Bad Laasphe bis Marburg.



Etappe 2

Die zweite Etappe führt von Marburg bis nach Weilburg über Gießen und Wetzlar.



Etappe 3
Unsere dritte Etappe verläuft von Weilburg bis nach Bad Ems über Runkel, Limburg und Diez.



Etappe 4

Die letzte Etappe fahren wir von Bad Ems bis nach Lahnstein und wir berichten kurz über die Rückreise.




Narzissenroute im Perlenbachtal mit Abstecher nach Monschau im April 2021

Wir waren unterwegs mit dem Rad in der Nordeifel auf der Narzissenroute  im Perlenbachtal. 
Der Name des Flusses geht zurück auf die früher hier beheimatete Flußperlmuschel, 
die als nahezu ausgestorben gilt. Nur wenige Exemplare sind an einer versteckten Stelle für die Wissenschaft zu finden.

Infoschilder im Nationalpark Eifel erklären aktuelle Entwicklungs- und Pflegemaßnahmen
nach dem Motto "Mutter Natur Natur sein lassen".

Die gelbe Wildnarzisse blüht zwischen Ende März bis Anfang Mai und steht unter strengem Naturschutz. Als Wildblume findet man sie hier in der Nordeifel und hohen Venn, im Hunsrück, in den Vogesen und in den Alpen.

30 Info-Tafeln verteilen sich auf den 94 km langen „Weg des Gedenkens“
vom belgischen Büllingen bis nach Monschau mit Geschichten über die Ardennenoffensive, dem Westwall, dem Schmuggel und anderen Ereignissen aus den Zeiten beider Weltkriege.

Der Wanderparkplatz "Holder Knipp" ist die Ausgansbasis für den zweiten Teil unserer heutigen Tour. Von dort führt ein sehr schöner Weg entlang der Rur bis nach Monschau.

Die mittelalterliche Kulisse von Monschau wird immer wieder gerne als Drehort für TV- und Filmproduktionen genutzt wie "Die Eifelpraxis" oder den Actionfilm "Collide" mit Felicity Jones und Anthony Hopkins.

GPX Narzissenroute bei Komoot


Bodensee im Mai 2018

Es war im Jahre 2 vor Corona. In fünf Tagen radelten wir durch drei Länder um das schwäbische Meer. Konstanz stellte sich als der ideale Ausgangspunkt heraus. 
Einige Highlights: Stein am Rhein, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, Lindau, Pfänderspitze bei Bregenz, Rohrspitz in Fußach, St. Gallen, die Reichenau, und vieles mehr. Zum krönenden Abschluss durften wir bei der internationalen Bodenseewoche dabei sein. Der Mai ist perfekt für eine Umrundung mit dem Velo (schweizerischer Begriff für Fahrrad). Es war wunderschön. Die Bedingungen waren nahezu perfekt. Besser geht's nicht.

2018 05 21-26 0483 Sony Alpha 6000 (3)
2018 05 21-26 0483 Sony Alpha 6000 (3)
2018 05 21-26 0616 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 0616 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 0826 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 0826 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 0901 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 0901 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 0964 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 0964 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1139 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1139 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1161 Sony Alpha 6000 (3)
2018 05 21-26 1161 Sony Alpha 6000 (3)
2018 05 21-26 1317 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1317 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1387 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 1387 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 1715 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1715 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 1866 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 1866 Canon SX720HS (3)
2018 05 21-26 2056 Sony Alpha 6000 (2)
2018 05 21-26 2056 Sony Alpha 6000 (2)

Zwei Tage Mosel im September 2019

Wir berichten über unsere kleine, spontane Moseltour. 
Es erwartet uns eine einzigartige Kulturlandschaft, Orte wo die Zeit stehen geblieben ist, gemütliche Winzerschänken und alles, was glücklich macht.
Die Mosel ist auch für ein spontanes Kurzwochenende immer ein lohnendes Ziel. An diesem Wochenende haben wir 115 km zurückgelegt.
Der gesamte Moselradweg führt von Perl bis Koblenz und ist 250 km lang.

2019 08 21 Mosel KO-TRA 109 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 109 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 179 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 179 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 265 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 265 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 035 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 035 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 206 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 206 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 244 Canon SX720 HS
2019 08 21 Mosel KO-TRA 244 Canon SX720 HS


Ostfriesland im Mai 2019

Wir berichten über unsere Reise "An der Nordseeküste" von Groningen bis Bremen. „Verrückt nach Meer“ radelten wir im Mai 2019 in sieben Tagen mit Rückenwind entlang der Nordsee. Wir lernten die Inseln Borkum und Norderney kennen, orientierten uns an Leuchttürmen, zählten an den Deichen Schafe und erfuhren, dass "Moin" nicht immer "Morgen" bedeutet. Am letzten Tag begleitete uns die Weser von Bremerhaven bis Bremen, wo nach 460 km unsere Reise endete. 


Infos
Instagram